13. August 2013

[Erlebnisbericht] Fazit Schreibwerkstatt 2013

Halli-Hallo meine Lieben,
endlich schaffe ich es vom vierten und letzten Tag zu erzählen und euch mein Fazit der Schreibwerkstatt mitzuteilen ;)

Ich befinde mich zur Zeit auf Leiterfahrt der KjG, deswegen ist die Formatierung noch nicht so wie sonst...das geht mit dem PC halt besser als mit dem Handy ;)

9:10 Uhr Der Koffer ist gepackt ;) Er platzt aus allen Nähten :) Wir bringen jetzt alle unsere Koffer in den Seminarraum und geben unsere Zimmerschlüsel ab. Außerdem zahlen wir noch die Getränken aus der Bar :)

12:05 Meine Aufregung hält sich NOCH in Grenzen. Die Lesung wird wahrscheinlich in ca. 20 Minuten beginnen...geprobt habe mein Theaterstück schon und eigentlich sollte es klappen ;)

13:40 Uhr Pause *-* Eben grade vor der Pause war ich mit meinen Theaterkollegen dran und es ist ganz gut gelaufen ;) Jetzt erstmal essen und dann entspannt den weiteren Vorträgen zuhören *-*

18:15 Uhr: So gegen 15:30 Uhr war die Abschlusslesung vorbei. Jetzt geht es mit dem Zug weiter zu meiner Oma :)

Fazit: Es war wieder richtig schön. Sofern mein Zeitplan es zulässt, möchte ich auch nächstes Jahr wieder dabei sein :)
Auf jeden Fall ist es sehr hilfreich, wenn man eine Aufgabe hat, nach der man schreiben kann ;) Das Schreiben klappt dann immer sehr gut und geht auch schnell, da man ungefähre Vorgaben hat :)
Nur zu empfehlen!

Bis bald,
Susanne

Kommentare:

  1. Was hast du denn genau vorgelesen bzw. vorgetragen? Worum handelte das Theaterstück? :D

    Viele liebe Grüße
    Sarah Kreative Feder
    (www.sarah-kreative-feder.jimdo.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich habe nur meine Rolle im Theaterstück an der Lesung vorgetragen. Das Theaterstück bestand aus vier einzelnen Theaterstücken und es ging darin um Menschen, die unter Druck stehen.
      Diese Menschen konnten z.B. ihren Familienmitgliedern eine Sache nicht sagen oder gestehen und am Ende des Theaterstücks haben diese Personen dann ihren Druck rausgelassen.
      Ich war eine 17jährige Chantall, die sich wie so ein Jugendlicher von den 'strengsten Eltern der Welt' benimmt. Schule schwänzen und gegen meine Eltern sein, gehörte zu meinen Hobbys :D
      Mein 'inner' Druck war, das ich meine Eltern eigentlich Liebe und und Jura studieren möchte :)

      Liebe Grüße
      Sue

      Löschen